... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

Bordeaux - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
EX2017+FRABOREXK
Termin:

  • Glanzvolles Weltkulturerbe: klassizistisches Bordeaux
  • Austern-Ausflug nach Arcachon
  • Weinprobe und Einkehr in vorzügliche Restaurants

Architektur und Gaumenfreuden

Bordeaux, Welthauptstadt des Weins, gilt als Frankreichs schönste Stadt neben Paris. Der Stadtkern mit der glanzvollen Architektur des 18. Jahrhunderts, seit 2007 Weltkulturerbe, präsentiert sich frisch restauriert und spaziergängerfreundlich. Kreuz und quer sind wir in dieser anregenden Stadt unterwegs, auf Prachtmeilen und in Altstadtwinkeln, zu Märkten und Museen. Vorzügliche Restaurants laden zu Tisch, und das Bordelais mit seinen edlen Weinen liegt gleich vor der Tür!

1. Tag: In Aquitaniens Hauptstadt
Mannheim - Karlsruhe - Transfer nach Straßburg - Flug mit HOP! Air France nach Bordeaux. Transfer zum zentral in der Altstadt gelegenen Hotel. Mit einem ersten Rundgang verschaffen wir uns Orientierung und besuchen das Musée d’Aquitaine, das über Geschichte und Traditionen von Stadt und Region informiert, von Austernzucht bis Weinhandel. Dann dürfen wir uns auf das "dîner“ freuen! Zu dieser Reise gehören an drei Abenden gemeinsame Essen in ausgewählten, typischen Restaurants. Besonderes Highlight: das noble "Le Chapon Fin“, eine Bordelaiser Institution mit he-rausragender Küche im originalen Jugendstil-Dekor, wo schon so illustre Gäste wie Toulouse-Lautrec und Sarah Bernhardt speisten. Der letzte Abend ist freigehalten für eigene gastronomische Erlebnisse.

2. Tag: Ein Bummel durchs Welterbe
Bordeaux - ausführlich erkunden wir das historische Zentrum, das zu den schönsten und harmonischsten Architektur-Ensembles in Frankreich gehört. Im 18. Jh. wurde die Weinmetropole im Geist des Klassizismus neu gestaltet. Herzstück ist das herrliche Grand Théâtre. Wir flanieren über die Place de la Victoire zur Porte d’Aquitaine. Multikulturell geprägt ist das Viertel Saint-Michel, wo wir die spätgotische Basilika Saint-Michel besichtigen. Sportlichen sei der Aufstieg auf den höchsten Glockenturm Aquitaniens empfohlen: Der Panorama-Blick ist einmalig! Die Mittagzeit verbringen wir bei der Markthalle Marché des Capucins. An sechs Tagen der Woche herrscht hier buntes Markttreiben. Nachmittags kommen wir in die alten Stadtquartiere Saint-Pierre und Saint-Eloi mit barocker Dominikanerkirche. Am Garonne-Ufer überwältigt der Anblick der festlichen Häuserzeilen mit der prächtigen Place de la Bourse. Hier informiert die Ausstellung "Bordeaux Patrimoine mondial“ über das Weltkulturerbe. Ein spannender Multimedia-Parcours lässt uns eintauchen in die Etappen der Stadtentwicklung - und in die Stadt von morgen.

3. Tag: Ausflug nach Arcachon
Bordeaux - mit dem Bus fahren wir ans Meer. Das Fischerdorf Arcachon entwickelte sich im 19. Jh. zum mondänen Badeort und zur Winterstadt der Prominenz. Das pompöse Casino und zahlreiche Parkanlagen erinnern daran. Die Bucht von Arcachon ist für ihre Austern berühmt. 15.000 Tonnen der erlesenen Meeresfrüchte werden hier in guten Jahren geerntet. In der Nähe der Austernbänke genießen wir bei einer Verkostung das Produkt der Züchter. Zurück in Bordeaux nehmen wir uns das Rathaus-Viertel vor und besuchen die Kathedrale Saint-André, den bedeutendsten Sakralbau der Stadt, wo einst Eleonore von Aquitanien den französischen Thronfolger heiratete.

4. Tag: Die Weine des Bordelais
Bordeaux - nun wird es Zeit, sich dem bekanntesten Produkt der Region zu widmen! Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Weins. Erstes Ziel ist die 2016 eröffnete Cité du Vin im Norden der Stadt, ein Museum mit spektakulärer Architektur, das auf der Spur des Weins zu einer Reise rund um die Welt, durch die Geschichte und alle Kulturen einlädt. Danach geht es mit dem Bus ins Bordelais. Auf über 110.000 Hektar gedeihen in dieser begünstigten Gegend die Weinstöcke; bis an die Stadtgrenze heran ragen die Reben des Médoc. In einem Weingut in der Umgebung werden wir zur Besichtigung und Weinprobe erwartet und erfahren mehr zu den edlen Tropfen. Zurück in Bordeaux sind Nachmittag und Abend frei für eigene Entdeckungen.

5. Tag: Im "Goldenen Dreieck“
Bordeaux - wir erkunden das Triangle d’Or, das Goldene Dreieck mit der Esplanade de Quinconces, einem der größten Plätze Europas. Das Monument des Girondins erinnert an die in Revolutionszeiten ermordeten Girondisten, an der Spitze sprengt die "Freiheitsstatue“ ihre Ketten. Vorbei am Jardin Public erreichen wir die geschäftige alte Markthalle im Weinhändlerviertel Quartier des Chartrons. In einem der zahlreichen Cafés lassen wir den Vormittag ausklingen. Noble Fassaden, kunstvolle Balkone - noch heute ist die Gegend des alten "Korkenadels“ die beste Adresse der Stadt! Einen Besuch lohnt das CAPC, das Museum für zeitgenössische Kunst in einer ehemaligen Lagerhalle. Von der Terrasse genießen wir einen wunderbaren Abschiedsblick auf Stadt und Gironde. Am Nachmittag bringt uns der Bus vom Hotel an den Flughafen. Rückflug nach Straßburg - Transfer nach Karlsruhe und Mannheim.

Reiseleitung: Peter Kalchthaler M.A.

  • Flughafentransfers
  • Flüge mit HOP! Air France von Straßburg nach Bordeaux und zurück
  • Flugsteuern und Sicherheitsgebühren
  • Rundfahrten in einem landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage und WC
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 4 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (3 Abendessen, Frühstücksbuffet)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • Eintrittsgelder
  • Austern- und Weinprobe
  • Gepäckträgergebühren

Maximale Teilnehmerzahl: 19 Personen

Hotel Quality Bordeaux

 
Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    1455 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    1695 €

Hotel Quality Bordeaux

 
®Vincent Bengold®Vincent Bengold®Vincent Bengold®Vincent Bengold®Vincent Bengold

Das elegante ***Sterne QUALITY HOTEL BORDEAUX CENTRE, in einem stilvollen Bau des 19. Jhs, liegt mitten in der Altstadt von Bordeaux in der Fußgängerzone unweit des Grand Théâtre. Die modernen, komfortablen Zimmer haben Bad oder Dusche und WC, Fön, Minibar, Safe, TV, Nespresso-Maschine, Klimaanlage und gratis WLAN. Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung. Morgens bedienen Sie sich am Frühstücksbuffet. Die Lounge Bar lädt zum entspannten Apéritif ein.

Peter Kalchthaler M.A.

besserte schon in seiner Schulzeit als offizieller Gästeführer der Stadt Freiburg sein Taschengeld auf. Nach dem Studium der Kunstgeschichte, Germanistik, Volkskunde und Anglistik in Freiburg ist er stellvertretender Leiter des Augustinermuseums und Leiter des Museums für Stadtgeschichte im Wentzingerhaus. Die Kunden schätzen sein freundliches und souveräne Ruhe ausstrahlendes Wesen.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK