... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

250 Jahre Hölderlin - 1 Tag

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2020+DEUTUNUTAG
Termin:
Preis:
ab 85 € pro Person

  • Kindheit in Nürtingen
  • Schicksalsort Tübingen
  • Hölderlinturm

Erinnerungsorte in Nürtingen und Tübingen

1770 wurde Friedrich Hölderlin, einer der größten deutschen Lyriker, in Lauffen am Neckar geboren, 1843 starb er in Tübingen. Seine tragische Lebensgeschichte und seine dichterische Meisterschaft haben Generationen von Lesern und Wissenschaftlern beschäftigt. Kaum einer hat die deutsche Sprache so bereichert wie Hölderlin, der die Dichtung mit kühnen Sprachexperimenten in die Moderne führte. Zum 250. Geburtstag machen wir uns auf, seine Bedeutung für uns heute zu erspüren.

Karlsruhe 8.10 - Fahrt nach Nürtingen. Besuch der Hölderlin-Ausstellung im Stadtmuseum. 1774 war die Familie nach Heirat der Mutter mit dem Nürtinger Bürgermeister hergezogen. Hier verbrachte Friedrich seine Jugend, besuchte die Lateinschule und war auch später oft zu Gast. Spaziergang zum Hölderlin-Denkmal und Mittagessen im "Belsers“ am Markt (fakultativ). Weiterfahrt nach Tübingen, Hölderlins "Schicksalsort“. 1788 zog er gemeinsam mit Hegel zum Studium ins Evangelische Stift. Von hier brachen sie auf, um Sprache und Philosophie zu revolutionieren. 13 Jahre später die Rückkehr, eingewiesen ins Uniklinikum. Nach erfolgloser psychiatrischer Behandlung nahm eine Schreinerfamilie den Kranken auf. Im Haus mit dem Turm lebte er 36 Jahre bis zu seinem Tod. Im Hölderlinturm kommen wir dem Sprachkünstler ganz nah, der in der Dichtung neue Wege ging, doch zu seiner Zeit nur von wenigen verstanden wurde. Spaziergang zu Hölderlins Grab auf dem Stadtfriedhof. 17.00 Uhr Rückfahrt nach Karlsruhe (ca. 19.00 Uhr).

REISELEITUNG: Dr. Franz Littmann

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • Eintrittsgelder

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

3.10.2020 - 3.10.2020 | 1 Tag

Tagesfahrt

  • 250 Jahr Hölderlin
    85 €

Dr. Franz Littmann

ist freier Wissenschaftler, Mitarbeiter der Literarischen Gesellschaft Karlsruhe und Mitherausgeber der Gesamtausgabe der Werke Johann Peter Hebels (zusammen mit Hansgeorg Schmidt-Bergmann und Jan Knopf). Er studierte Philosophie, Pädagogik und Soziologie in Marburg. Mit seiner Frau Gudrun führte er von 1983 bis 1997 in Karlsruhe das Szene- und Künstlerlokal "Kap“. Von 1987 bis 2007 arbeitete er als Kunstkritiker und Kunstscout beim Karlsruher Kulturmagazin "Klappe Auf“. Der promovierte Philosoph hat sich in zahlreichen Publikationen mit Johann Peter Hebel auseinandergesetzt. Er lebt und arbeitet in Pforzheim. 2013 wurde er mit dem Hebeldankpreis des Hebelbundes Lörrach ausgezeichnet. Hirschreisende lässt er seit 2019 an seinem Wissen teilhaben.