... uns bewegen die Menschen
Reisefinder
Erleben - Entdecken - Entspannen
Servicetelefon: 0721 181118
Reisefinder öffnen
 
 
 

100 Jahre Bauhaus - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
K2019+DEUTHUBAU
Termin:
2 Termine
23.7.2019 - 27.7.2019
Preis:
ab 695 € pro Person

  • Bauhaus-Ikonen in Weimar und Dessau
  • Fantastische neue Museen zum Bauhaus-Jubiläum
  • Architektur der Moderne in Leipzig und Erfurt

Neues Bauen in Weimar, Dessau, Erfurt und Leipzig

Die Gesellschaft durch Architektur und Design mitzugestalten - diesen Anspruch hatte das Bauhaus. 1919 in Weimar gegründet, 1925 nach Dessau umgezogen, 1933 in Berlin unter dem Druck der Nationalsozialisten geschlossen, revolutionierte die legendäre Hochschule für Gestaltung künstlerisches Denken und Schaffen weltweit. Ihre Bauten wurden zu Ikonen der Moderne. Zum Jubiläum laden an den zentralen Wirkungsstätten des Bauhauses neue Museen zu einer spannenden Werkschau ein.

1. Tag: Neues Bauen in Erfurt
Karlsruhe 7.00 Uhr - Fahrt über die Autobahn Mannheim - Frankfurt - Bad Hersfeld nach Erfurt. Obwohl in Weimar gegründet, konnte sich das Bauhaus in der beschaulichen Kulturstadt kaum durchsetzen. Anders im benachbarten Erfurt: Die pulsierende Industrie-großstadt erhielt zahlreiche Bauten im neuen Stil. So prägte die Reformarchitektur mit ihrer funktionalen Formensprache den Wohnungsbau der Vorstädte und ambitionierte Geschäftshäuser aus den "Goldenen Zwanzigern“. Bei unserem Bauhaus-Rundgang kommen wir zum Anger, wo sich Bauten wie das Sparkassen-Gebäude mit ihren klaren Linien deutlich von den reich geschmückten Fassaden der Gründerzeit abheben. Der ganzheitliche Ansatz erstreckt sich bis hin zur praktischen Inneneinrichtung.

2. Tag: Gründungsort Weimar
Erfurt - dieser Tag ist Weimar gewidmet, das wir heute einmal nicht als Klassikerstadt erleben. Im April 1919 gründete Walter Gropius hier das "Staatliche Bauhaus in Weimar“ und machte es zur Wiege der Moderne, zum Impulsgeber für Architektur, Kunst und Design. Voraussetzung für den kulturellen Neuanfang war die aus der Novemberrevolution hervorgegangene Weimarer Republik, in der sich ein freies und kreatives Kulturleben entfalten konnte. Unser Stadtrundgang auf Bauhausspuren führt zu den Bauten der ehemaligen Kunstschule nach Plänen des Architekten Henry van de Velde, wo das Bauhaus bis 1925 seinen Sitz hatte. Zum Jubiläum ist direkt gegenüber des nationalsozialistischen "Gauforums“ das Neue Bauhaus-Museum entstanden: ein leuchtender Glaskubus, minimalistisch und selbstbewusst. Hier besuchen wir die Dauerausstellung "Das Bauhaus kommt aus Weimar“. Nach der Mittagspause fahren wir zum Haus Hohe Pappeln, dem privaten Wohnhaus van de Veldes. Er konzipierte es als zusammenhängenden Organismus, bei dem jedes Zimmer eine spezielle Funktion erfüllt, und entwarf neben der Architektur und den Möbeln auch den Garten selbst. Letztes Ziel ist das Musterhaus" Am Horn“ von Georg Muche, das einzige in Weimar realisierte Bauhaus-Gebäude ganz in der Nähe von Goethes Gartenhaus. Hier nahmen die revolutionären Ideen des Bauhauses - wie Kunst und Handwerk zusammenzuführen - zum ersten Mal Gestalt an.

3. Tag: Moderner Handelsplatz Leipzig
Erfurt - Fahrt nach Leipzig. Unser Stadtrundgang zur Moderne zeigt, wie sich dieser Welthandelsplatz Anfang des 20. Jhs mit Reformarchitektur und Jugendstil, Schaufensterfassaden, modernen Messehäusern und Passagen ein neues Gesicht gab. Weit sichtbare Akzente setzen bis heute die Hochhäuser am Augustusplatz aus den 20er-Jahren. Nach der Mittagspause widmen wir uns im Grassi-Museum für Angewandte Kunst dem Schwerpunkt Bauhaus. Die erstklassige Dauerausstellung zeigt Kunstgewerbe und Design von Art Déco bis zum Funktionalismus.

4. Tag: Bauhaus-Blüte in Dessau
Leipzig - Ausflug nach Dessau, in die Stadt, mit der das Bauhaus am stärksten verbunden wird. Von 1925 bis 1932 machten Walter Gropius, Hannes Meyer und Ludwig Mies van der Rohe das Bauhaus zum Anziehungspunkt für junge Leute aus aller Welt und zur prominentesten Künstlerkolonie der Zeit. Wir spazieren durch das Quartier der Meisterhäuser und erfahren bei der Führung im Bauhaus-Gebäude mehr zu den berühmten Akteuren und zu den Ideen der Bewegung, die sich in Dessau unmittelbar umsetzen ließen: In der aufstrebenden Industriestadt waren die Bedingungen für die industrielle Produktion ideal. Unseren Mittagsimbiss nehmen wir im Kornhaus an der Elbe ein - 1929 vom Bauhausarchitekten Carl Flieger entworfen - und genießen den schönen Blick auf den Fluss. Anschließend geht es zum neuen Bauhaus Museum Dessau, das im September 2019 eröffnet werden soll. Das transparente Foyer wird zur Bühne für die Kunst: Hier geht es um die "Kultur des praktischen Lebens“, um Bauhaus-Produkte wie Schrifttypen, Lampen, Möbel oder Tapeten, die heute ganz selbstverständlich zu unserem Alltag gehören. Bei der Herbst-Fahrt kann die Ausstellung besichtigt werden; beim ersten Reisetermin unternehmen wir stattdessen ein Rundgang in der Bauhaus-Siedlung Dessau-Törten.

5. Tag: Wege der Moderne in Halle
Leipzig - Fahrt nach Halle. In die moderne Industriemetropole hielt das Bauhaus Einzug, als 1925 die Kunstschule Burg Giebichenstein namhafte Akteure aus Weimar anzog. Wir spazieren über den Markt zum Kunstmuseum Moritzburg und begeben uns in der neuen Sammlungspräsentation "Wege der Moderne“ auf einen Streifzug durch die deutsche Kunst im 20. Jahrhundert. Gelegenheit zum Mittagsimbiss im Museumscafé und Rückfahrt über Mannheim nach Karlsruhe (ca. 19.30 Uhr).

Reiseleitung: Peter Kalchthaler M.A.

  • Fahrt im komfortablen Luxus-Fernreisebus
  • Qualifizierte Hirsch-Reiseleitung
  • 4 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet
  • Gruppentrinkgelder in den Hotels
  • Örtliche Steuern und Abgaben
  • 1 Mittagessen
  • Eintrittsgelder

Min. 12, max. 29 Teilnehmer

Das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, Hinweise zur Barrierefreiheit und weitere wichtige Informationen finden Sie unter Wichtige Informationen.

100 Jahre Bauhaus

Hoteldetails
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    695 €
  • Einzelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    825 €

zubuchbare Optionen

  • Halbpension (3 Abendessen)
    90 €

100 Jahre Bauhaus

Erfurt, Hotel MercureErfurt, Hotel MercureHotel Krämerbrücke, ErfurtHotel Krämerbrücke, ErfurtLeipzig, Hotel Radisson BluLeipzig Hotel Radisson BluHotel Vienna House Easy, LeipzigHotel Vienna House Easy, Leipzig

Erfurt, 2 Nächte, Mercure (Juli) ****, Krämerbrücke ****(Sept.)
Leipzig, 2 Nächte, Radisson Blu**** (Juli), Vienna House ****(Sept.)

-Änderungen vorbehalten-

Peter Kalchthaler M.A.

besserte schon in seiner Schulzeit als offizieller Gästeführer der Stadt Freiburg sein Taschengeld auf. Nach dem Studium der Kunstgeschichte, Germanistik, Volkskunde und Anglistik in Freiburg ist er stellvertretender Leiter des Augustinermuseums und Leiter des Museums für Stadtgeschichte im Wentzingerhaus. Die Kunden schätzen sein freundliches und souveräne Ruhe ausstrahlendes Wesen.

Stephanie Zumbrink M.A.

studierte Kunstgeschichte, klassische Archäologie und Volkskunde in Augsburg, Freiburg, Köln und Berlin. 1994 schloss sie das Studium mit dem Magistergrad ab und arbeitete im Augustinermuseum in Freiburg. Für Hirsch ist sie seit 1998 auf Studienreisen mit großem Erfolg unterwegs. Die Gäste loben neben ihrer großen Streckenkenntnis ihre entgegenkommende und hilfsbereite Art.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK