Aktuelle Information

 

Verehrte Reisegäste,

bis auf weiteres gilt auf allen Hirsch-Reisen die 2G-Regel – die Teilnahme an einer Hirsch-Reise ist also nur Geimpften und Genesenen mit entsprechendem digitalem Nachweis möglich. Diese Entscheidung haben wir vor dem Hintergrund getroffen, dass mögliche Testpflichten während der Reise zu Lasten von Mitreisenden, Reiseleitung und Fahrer gehen würden, was den reibungslosen Ablauf der Programme betrifft. Sollten für die Einreise in bestimmte Länder Regeln gelten, die über die 2G-Regel hinaus gehen, informieren wir Sie vor Abreise darüber. Welche Voraussetzungen bei der 2G-Regel gelten, haben wir unten auf dieser Seite für Sie zusammengefasst.

Während der Reisen gelten die mittlerweile üblichen Abstands- und Hygieneregeln – Rücksicht nehmen, Abstand einhalten, Körperkontakt vermeiden. Um den sinkenden Inzidenzen Rechnung zu tragen, haben wir die FFP2- Maskenpflicht aufgehoben, empfehlen jedoch dringend in unseren Reisebussen das Tragen der FFP2-Maske, um das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten. Informationen zur Wirksamkeit von Masken erhalten Sie  hier  Eine Kurzübersicht über die Regeln können Sie  hier herunterladen. Sollten in Ihrer Zielregion oder Ihrem Zielland Regelungen darüber hinaus vorgeschrieben sein, weisen wir Sie vor Abreise darauf hin.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

 

Aktuelle Information - Gültigkeit Impfzertifikate

 

Zum 1. Oktober 2022 treten neue Regelungen in Kraft, die auch Auswirkungen auf die Anwendung der 2G-Regel bei Hirsch Reisen haben. Das betrifft insbesondere die Gültigkeit der Impfzertifikate nach der zweiten Impfung bzw. der Booster-Impfung.
 

Die wichtigsten Fragen und Antworten (Aktualisierung vom 23.8.2022):

Unter welchen Voraussetzungen erfülle ich die 2G-Regel bis 30.9.2022?
Was ändert sich ab dem 1.10.2022 und welche Voraussetzungen muss ich dann erbringen, um die 2G-Regel zu erfüllen?
Verlieren die Impf- bzw. Genesenenzertifikate ihre Gültigkeit?
Können im Reiseland strengere Regeln gelten als die 2G-Regelung, die bei Hirsch zur Anwendung kommt?

Hygiene-Konzept auf Hirsch Reisen

Alle Hirsch-Reisen werden sorgfältig geplant und durchgeführt, unter Einhaltung aller Regeln und Vorschriften. Dies betrifft alle Bestandteile der Reise: Busfahrt, Flüge, Hotels, Restaurants, Sehenswürdigkeiten. So können wir eine sichere und sorgenfreie Reise gewährleisten.

Etwa 7-10 Tage vor Abreise informieren wir alle gebuchten Teilnehmerinnen und Teilnehmer per E-Mail oder per Post über die aktuell geltenden Regelungen am Abfahrtsort und im Zielgebiet. Um die Organisation zu vereinfachen, bitten wir Sie vorab um Mitteilung Ihres maßgeblichen Impftermins. Selbstverständlich halten wir alle datenschutzrechtlichen Vorgaben ein.

Während der Reisen gelten die mittlerweile üblichen Abstands- und Hygieneregeln – Rücksicht nehmen, Abstand einhalten, Körperkontakt vermeiden. In unseren Reisebussen empfehlen wir das Tragen einer FFP2 Maske. In den öffentlichen Räumen der Hotels und bei Innenbesichtigungen ebenso. Das Businnere, insbesondere Haltegriffe, Armlehnen und Klapptische, wird regelmäßig gereinigt und desinfiziert. Handdesinfektion steht im Bus zur Verfügung. Weitere Regelungen zu Ihrer Sicherheit waren bei Hirsch Reisen schon bisher üblich, z.B. eine geschlossene Gruppe und feste Busplätze.

Unsere Reisebusse sind mit einer wirksamen Klimatisierung mit zugfreiem hohem Frischluftdurchsatz (in bis zu 2 Minuten) ausgestattet. Ausführliche Informationen hierzu haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Auf allen Reisen kommt der „Hirsch-Funk“ zum Einsatz, der während den Führungen körperliche Distanz bei bester Verständlichkeit ermöglicht. Auf Wunsch können Sie gerne Ihre eigenen Kopfhörer mit gängigem Stecker nutzen.

Reiseleiterinnen und Reiseleiter sowie unsere Busfahrer stehen unterwegs bei allen Fragen zu Ihrer Unterstützung zur Verfügung!

 

Hygiene schützt

Mit einfachen Maßnahmen können Sie helfen, sich selbst und andere vor Infektionskrankheiten zu schützen.

Die wichtigsten Hygiene-Tipps:

  1. Halten Sie ausreichend Abstand zu Menschen, die Husten, Schnupfen oder Fieber haben - auch aufgrund der andauernden Grippe und Erkältungswelle.
  2. Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch - und entsorgen Sie dieses in einem Mülleimer mit Deckel
  3. Halten Sie die Hände vom Gesicht fern - vermeiden Sie es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.
  4. Waschen Sie regelmäßig und ausreichend lange (mindestens 20 Sekunden) Ihre Hände mit Wasser und Seife - insbesondere nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten.

Quelle: infektionsschutz.de
Weitere Informationen zum Schutz vor Infektionskrankheiten  sowie aktuelle FAQ zum neuartigen Coronavirus finden Sie auf den Internetseiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: www.infektionsschutz.de und www.bzga.de