Veröffentlicht am Autor , Jennifer Burgard

Wiener Adventszauber

1. Tag
Pünktlich brechen wir am 2. Dezember auf zu unserer Adventsreise nach Wien. Um die Mittagszeit erreichen wir unsere erste Station: Salzburg, die Heimatstadt Mozarts.

DSC00985

DSC00987

DSC00989

Hier besteht die Möglichkeit zum Mittagessen oder durch den Park von Schloss Mirabell und die Altstadt mit Christkindlmarkt, Dom und Mozarts Geburtshaus zu schlendern. Durch Teile des Salzkammerguts und vorbei am Mondsee, in dem sich die 1300m aufragende Drachenwand spiegelt, fahren wir am Nachmittag weiter Richtung Wien. Für einen ersten Eindruck der Stadt kommen wir dank unseres Fahrers Herr Tobehn noch in den Genuss einer kurzen Fahrt über die wunderschön beleuchtete Ringstraße und durch das Heldentor der Hofburg, bevor wir schließlich im ****Hotel Bellevue ankommen.

DSC01104

Nach Zimmerbezug und einem kleinen Sektempfang an der Bar nehmen alle Gäste, die die Halbpension gebucht haben, ihr Abendessen im Hotelrestaurant ein, während die restliche Gruppe eine Empfehlung von Herr Tobehn für ein nahegelegenes Lokal erhält.

2. Tag
Nach einem reichhaltigen Frühstück lernen wir heute unsere Reiseleiterin Frau Hoffmann kennen, die für uns die Geschichte und allerlei vom Alltagsleben ihrer Wahlheimat Wien in den nächsten Tagen lebendig werden lässt.
Wir starten mit einer einführenden Stadtrundfahrt und einem spontanen ersten Stop am berühmten Hundertwasserhaus. Das Gebäude wurde 1983 – 1985 als Sozialbau nach den Vorstellungen des bekannten Künstlers ohne Verwendung gerader Linien und die Einhaltung architektonischer Gepflogenheiten errichtet und beherbergt noch heute genutzte Sozialwohnungen der Stadt Wien, weshalb wir den interessanten Bau auch nur von außen besichtigen können.

Hundertwasserhaus

Anschließend fahren wir weiter über die prächtige Wiener Ringstraße – diesmal bei Tageslicht – vorbei an den beeindruckenden Bauten von Rathaus, Parlament, Staatsoper u.v.m.
Da die Innenstadt für Busse gesperrt ist, endet unsere Rundfahrt an der Albertina, einem Kunstmuseum mit einigen bedeutenden Sammlungen und Ausstellungen. Daher beginnt hier unser Stadtrundgang, der uns zuerst zur Augustinerkirche – der Hochzeitskirche der Habsburger – und dann in die Österreichische Nationalbibliothek führt.

DSC01023

Vorbei an den Stallungen der traditionsreichen Spanischen Hofreitschule, wo wir ein paar der prächtigen weißen Hengste zu Gesicht bekommen, erreichen wir die Wiener Hofburg.

DSC01035

Hier steht eine Führung durch die Schatzkammer mit Besichtigung der Reichskleinodien des Heiligen Römischen Reiches auf dem Programm. Aufgrund der begrenzten Besucherzahl wird unsere Gruppe aufgeteilt, so dass je die Hälfte eine Pause genießen kann, während der andere Teil einige der größten Schätze Österreichs bewundert.

DSC01059

Reichsinsignien

Danach geht es weiter zu einer Innenbesichtigung des Stephansdom, einem der architektonisch schönsten Bauwerke und Wahrzeichen Wiens.

DSC01078

DSC01079

Zum Abschluss schlendern wir über den traditionellen Altwiener Christkindlmarkt auf der Freyung zum Rathaus. Auf dem dortigen Weihnachtsmarkt bleibt noch etwas Zeit an den zahlreichen Ständen mit Kunsthandwerk zu stöbern, bevor wir von Herr Tobehn abgeholt und zurück zum Hotel gebracht werden.

DSC01093

3. Tag
Der heutige Tag beginnt wieder mit einer kleinen Rundfahrt. Diesmal geht es zuerst über die Donau und entlang des alten Flussverlaufs, der heute ein Wassersport- und Badegebiet ist, vorbei an Donaupark und UNO-City, wo wir einige der wenigen Wolkenkratzer der Stadt sehen. Danach fahren wir wieder Richtung Altstadt entlang des Praters, dem weitläufigen Vergnügungsbezirk Wiens mit zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten, Fahrgeschäften und seinem berühmten Riesenrad.
Die Busfahrt endet diesmal am Naschmarkt, von wo aus wir zu einem Jugendstilrundgang aufbrechen. Während wir über den Markt schlendern, lauschen wir dem interessanten und informativen Vortrag unserer Reiseleiterin, dem wir dank des Hirsch Funk trotz des Gedränges problemlos folgen können. DSC01109Am Ende des Marktes gelangen wir zur Secession, einem der berühmtesten Jugendstilgebäude Wiens, das besonders durch seine große, aus vergoldetem Blattwerk bestehende Kuppel auffällt.

DSC01115

Weiter geht es zur Karlskirche. Hier fahren wir mit einem Panoramalift hinauf in die Kuppel, wo die beeindruckenden Deckenmalereien zum Greifen nah scheinen, und wer möchte kann noch einige Stufen weiter nach oben in die „Laterne“ gehen, um auf einer kleinen Plattform einen Rundumblick über Wien zu genießen.

DSC01118

DSC01133

Nach einem kurzen spontanen Abstecher zum Schloss Belvedere kehren wir zurück zum Weihnachtsmarkt auf dem Karlsplatz. Auf der anderen Straßenseite sehen wir den Wiener Musikverein und erfahren, dass teilweise das Los darüber entscheidet, ob man eine Karte für das alljährliche Neujahrskonzert erhält.

DSC01146

Am Nachmittag haben alle Gäste etwas Freizeit, die zum Beispiel für eigene Erkundungen oder einen ausführlichen Weihnachtbummel über die Christkindlmärkte genutzt werden kann.
Für den Abend haben wir Karten für ein Adventskonzert in der – glücklicherweise beheizten – Kirche St. Anna, bei dem wir Trompetenklängen der schönsten Advents- und Weihnachtslieder lauschen.

DSC01186

4. Tag
Der Vormittag steht heute zur freien Verfügung. Durch die Lage des Hotels in der Nähe des Franz-Josef-Bahnhofs ist eine ideale Verkehrsanbindung gewährleistet, um beispielsweise Rathaus oder Staatsoper auf dem Ring direkt zu erreichen.

DSC01179

DSC01208

Am Nachmittag steht das kaiserliche Lustschloss Schönbrunn auf dem Programm. Zuerst besichtigen wir hier die Wagenburg mit verschiedensten Kutschen, die unter anderem zur Zeit Maria Theresias und der Kaiserin Sissi in Gebrauch waren.

DSC01239

DSC01257

Danach spazieren wir noch durch die Parkanlage und wandeln durch die Prunkräume von Schloss Schönbrunn, welches dem Schloss in Versailles nachempfunden wurde. Vor der Rückfahrt zum Hotel, haben wir noch etwas Zeit zu den Klängen der Trompetenspieler über den Weihnachtsmarkt vor dem Schloss zu bummeln.

DSC01267

DSC01270

5. Tag
Heute müssen wir bereits wieder Abschied nehmen von der österreichischen Hauptstadt. Eine letzte Station steht allerdings noch auf dem Plan, das Augustiner-Chorherrenstift in St. Florian.
Bei einer Führung sehen wir unter anderem die Stiftskirche, die Krypta, die Bibliothek mit in den Wänden verborgenen Leseräumen und den prächtigen Marmorsaal und erfahren währenddessen mehr über die Entstehung und Geschichte der Anlage.

DSC01273

DSC01277

DSC01299

DSC01307

Vor der Weiterfahrt erwartet uns noch eine kleine Überraschung von Hirsch Reisen. Als wir wieder zum Bus kommen steht Herr Tobehn mit Glühwein, Früchtekuchen und Vanillekipferln, eine Wohltat nach den kalten Mauern der Klosteranlage, die bei allen Gästen sehr gut ankommt. Danach machen wir uns auf die Heimfahrt nach Karlsruhe, wo wir ohne Probleme am Abend ankommen.

 

Hirsch Reisen bietet regelmäßig  Reisen nach Wien auch in Kombination mit Salzburg an, alle Informationen finden Sie unter: https://www.hirschreisen.de/staedte-regionen/oesterreich/studienreisen-wien/