Veröffentlicht am Autor , Stefanie Arndt

Böhmen im Advent

DSCN0809
Krippe vor der St.Bartholomäus-Kirche

Es muss nicht immer Prag sein… Von einer Hirsch Reise nach Böhmen schreibt Hirsch-Mitarbeiterin Stefanie Arndt, die Pilsen, Krumau und Budweis in adventlicher Stimmung erlebt hat.

1. Tag

Unsere Reise beginnt pünktlich um sieben Uhr morgens am Ludwigspatz. Der Bus und unser Fahrer, Herr Tobehn, stehen schon bereit. Die Fahrt verläuft ruhig, Herr Tobehn fährt uns sicher und geschickt nach Pilsen, wo wir am frühen Nachmittag ankommen. Dort treffen wir unseren Reiseleiter Karel Schneider. Herr Schneider begrüßt uns herzlich und lädt uns zu einem Stadtrundgang durch Pilsen ein. Die Universitäts- und Bistumsstadt zeigt sich von ihrer schönsten weihnachtlichen Seite. Überall funkeln bunte Lichter, es riecht nach gebrannten Mandel und Glühwein. Bereits jetzt beginnt es zu dämmern und ein eisiger Wind weht durch die Gassen.

DSCN0797
Theatrum mundi in Pilsen

Anhand eines historischen Wandbildes erklärt uns Herr Schneider die Pilsner Stadtgeschichte. Weiter geht es zur St. Bartholomäus-Kirche. Auf dem Weihnachtsmarkt haben wir Zeit zur freien Verfügung, die einige schon zum Weihnachtsbummeln nutzen.

DSCN0804

DSCN0807
Pilsner Weihnachtsmarkt

DSCN0810

DSCN0811

Gegen Abend geht es weiter nach Český Krumlov (Krumau). Unser Hotel mit dem schönen Namen Růže (das ist tschechisch und bedeutet Rose) liegt mitten in der Altstadt. Die besondere Einrichtung erinnert an eine mittelalterliche Burg. Schwere Teppiche, dunkle Türen und außergewöhnliche Möbel verstärken den Eindruck an eine längst vergangene Ritterzeit.

2. Tag

Der zweite Tag beginnt mit einem reichhaltigen Frühstück. Anschließend fahren wir mit dem Bus zum Krumauer Schloss, der zweitgrößten Burganlage Tschechiens. Diese thront erhaben über der Moldauschleife. Der barocke Schlossturm ist schon von Weitem zu sehen. Die Führung durch die obere Burg gibt interessante Einblicke in das Leben der Rosenberger, das Adelsgeschlecht, das früher dort gewohnt hat. Wer möchte, darf den Schlossturm erklimmen und bekommt einen beeindruckenden Ausblick über die Krumauer Dächer.

DSCN0828
Krumauer Schloss
DSCN0831
Blick auf die Krumauer Dächer
DSCN0844
Krumauer Schlossbrücke
DSCN0848
Blick auf das Krumauer Schloss

Beim Stadtrundgang durch die historische Altstadt führt uns Herr Schneider durch das Gewirr vieler kleiner Straßen. Die hübschen Häuschen mit den zahlreichen Giebeln und der weihnachtlichen Beleuchtung erzeugen eine einladende romantische Stimmung.

DSCN0854

DSCN0856

Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung. Viele nutzen die Zeit zum Aufwärmen im Hotel und einen abendlichen Spaziergang über den Weihnachtmarkt.

3. Tag

Heute fahren wir nach České Budějovice (Budweis), dem wirtschaftlichen Zentrum Südböhmens. In der Budweiser-Brauerei werden wir in die Geheimnisse der Bierbrauerei eingeweiht und bekommen interessante Einblicke in die Bierherstellung.

DSCN0866
Budweiser Brauerei
DSCN0873
Budweiser Brauereikeller
DSCN0880
Brauereianlage

Danach zeigt uns Herr Schneider die historische Altstadt von Budweis mit ihren vielen hübschen Renaissancegebäuden. Auf dem Marktplatz lauschen wir um 12 Uhr gespannt dem Glockenspiel, das vom Rathausturm ertönt.

DSCN0886
Budweiser Rathaus

DSCN0884

Durch die vielen kulinarischen Tipps unseres Reiseleiters sind wir gut versorgt und jeder findet in der Mittagspause etwas für seinen Geschmack.

Auch der Budweiser Weihnachtsmarkt ist schön anzusehen. Ob Mitbringsel für die Enkel, Maronen für den kleinen Hunger oder Glühwein gegen die Kälte – für jeden ist etwas dabei.

4. Tag

Nachdem wir an unserem letzten Tag die Koffer gepackt und Herr Tobehn diese in den Bus verladen hat, geht es zu unserer letzten Station nach Vyšší Brod (Hohenfurt). Dort besteht die Möglichkeit eine Heilige Messe zu besuchen. Wer nicht an dem lateinisch-tschechischen Gottesdienst interessiert ist, kann sich draußen die mächtige Fassade des Klosters anschauen und die Landschaft genießen.

DSCN0896
Kapelle in Hohenfurt
DSCN0897
Klosteranlage in Hohenfurt

Herr Schneider verabschiedet sich von uns und wünscht eine gute Rückfahrt. Diese vollziehen wir über Linz und Nürnberg. Sicher und zielstrebig fährt uns Herr Tobehn nach Hause. Erfüllt von den vielen interessanten Eindrücken dieser weihnachtlichen Adventsfahrt erreichen wir am späten Abend Karlsruhe.

Mit Hirsch Reisen können Sie Tschechien umfassend erleben. Aktuelle Reisen finden Sie hier https://www.hirschreisen.de/staedte-regionen/studienreisen-nach-tschechien/